Kontakt

CAD/CAM

Das Ziel von Computer Aided Design (CAD - computergestützte Konstruktion) und Computer Aided Manufacturing (CAM - computergestützte Herstellung) in der Dentaltechnik ist die Verbesserung der Entwicklungs- und Herstellungsprozesse von neuem Zahnersatz.

Im Wesentlichen geht es darum, auf Basis dreidimensionaler digitaler Aufnahmen die benötigten Komponenten für prothetische Versorgungen computergestützt zu planen und anschließend automatisch zu fertigen.

Der Ablauf des CAD/CAM-Verfahrens:

  • 1. Erstellung eines digitalen Datensatzes der Zahnsituation. Dies geschieht mit Hilfe von konventionellen Modellen (Abdruckmodelle, Stumpfpräparationen, Modellsegmente, Wax-ups etc.), welche durch einen hochpräzisen Laserscanner erfasst werden.
  • 2. Umwandlung dieser digitalen Informationen in eine dreidimensionale Darstellung am Computer
  • 3. Erarbeitung einer virtuellen Konstruktion am Monitor (CAD)
  • 4. Übertragung der Datensätze an eine Fertigungseinheit zur automatischen Erstellung (CAM) aus einem entsprechenden Werkstoff

Die dadurch entstehenden prothetischen Versorgungen werden schnell, präzise und vor allem vollautomatisch hergestellt. Dies ermöglicht ein breites Spektrum an Konstruktionen. Dazu zählen z. B. Brücken und Kronen, Abutments und Stege. Im Gegensatz zur konventionellen Fertigung werden Materialien schonender verarbeitet.

CAD/CAM eignet u. a. für die Planung und Fertigung bestimmter Kronen und Brücken. Erfahren Sie mehr über Zahnersatzarten »

Datenschutz